Kein Bild für Bild!

„Kein Bild für BILD“ steht für unser Feedback an das Medium, das sich in seiner ihm eigenen Art mit dem Bahrenfelder Carrée beschäftigt hat.

Was heißt das?

In einem Artikel vom 13. November 2020 berichtete die BILD unter der Überschrift „Der Mogelklotz von Bahrenfeld“ über die Projektentwicklung der Gröner Group und nahm das Bauschild ins Visier. Die „Simulation“ habe nichts mit dem Bau „gemein“. Man fragte sich, ob wir uns bei den Stockwerken „verzählt“ hätten, denn die Abbildung zeige ein Haus, das höchstens halb so hoch sei.

Unsere Antwort an BILD lautete zuvor: 

Die Visualisierungen […] sind teils unverbindliche Darstellungen älteren Datums aus der Entwurfsphase; das Bauschild wird demnächst aktualisiert. Das Projekt wird wie geplant realisiert in enger Abstimmung mit den örtlichen Baugremien. 

Diese Antwort möchten wir hiermit ergänzen: Für BILD und den geneigten Leser.

Bauschilder geben eine Übersicht über die am Bau beteiligten Unternehmen und können eine Visualisierung des Baus zeigen.
Dabei handelt es sich lediglich um eine Perspektive des Projekts. Das Bild muss nicht der Perspektive entsprechen, die für den Standort gilt, an dem das Bauschild steht. 

Bei unserem neuen Bauschild zum Bahrenfelder Carrée verzichten wir deshalb bewusst auf ein Bild und verleihen unserer Kritik an BILD den Ausdruck:
Kein Bild für BILD!

Interessenten können sich vor Ort selbst von dem Fortgang des innovativen Projekts in der Elbmetropole Hamburg überzeugen oder auf den Webseiten www.bahrenfelder-carree.de und www.kein-bild-fuer-bild.de mehr erfahren.

Projekt

Baukonzept

Daten & Fakten

Expertise